wertvolle Bio-Zutaten
liebevoll handgemacht
100% vegan
Filter schließen
Filtern nach:
Tags
Wir halten in unserer neuen Serie "PonyHütchen in der Presse" nach spannenden Artikeln und Posts über und mit uns Ausschau. Diese sammeln wir in einem monatlichen Beitrag, in dem wir unsere Top 5-Artikel mit euch teilen. Vielleicht ist ja der ein oder andere inspirierende Blogs für euch dabei! Für den März haben wir eine bunte Mischung aus Beiträgen zusammengestellt - von Lieblingsläden in Berlin bis Lieblingsprodukten für den Winter.
Mit unserer „Es riecht nach Liebe“ Kampagne haben wir euch sechs Paare vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie alle verbindet ihre Liebe zueinander. Wir haben ihre Geschichten erzählt, um euch zu zeigen, wie vielfältig Liebe ist. Dass sie uns verbindet, wir einen ganz bestimmten Duft mit ihr verbinden und sie manchmal auch einfach nicht in Worte zu fassen ist. Mit Ella und Theo möchten wir euch heute noch ein ganz besonderes „Paar“ vorstellen. Theo und Ella – das ist offene Liebe von Anfang an.
Thomas und Frank – das ist Liebe ohne Grenzen. Sie lieben sich, sind dennoch kein Paar. Und können auch keins sein, zumindest nicht im Moment. Dafür verbindet sie eine tiefe, ehrliche und aufrichtige Freundschaft. Wir erzählen hier ihre Geschichte.
Theo ist 4,5 Jahre jung und der kleine Mastermind unserer Kampagne. Durch ihn ist "Es riecht nach Liebe" überhaupt erst entstanden. Wie es dazu kam, hat vor allem mit dem unsichtbaren Band aus bedingungsloser Liebe zu tun, die ihn und seinen Papa Gregor verbindet. Hier lest ihr die ganze Geschichte.
Geschwister sind die einzigen Menschen, über die man sich pausenlos aufregen kann und sie dennoch bedingungslos liebt. Franziska und Robert – das ist bedingungslose Geschwisterliebe. Als Kinder konnten sie sich ganz lange gegenseitig nicht "riechen", heute gehen sie durch dick und dünn. Das ist ihre Geschichte.
Lucie und Stefan – das ist Liebe auf Augenhöhe. Die beiden sind seit 12 Jahren ein Paar. Kennengelernt haben sie sich als Teenager. Heute arbeiten sie beide bei PonyHütchen. Das ist ihre Geschichte.
Mandy und Ella – das ist Liebe auf Lebenszeit. Die beiden Lockenköpfe sprühen nicht nur vor Energie, sie strahlen auch eine ganz besondere Ruhe aus, die nur Mama und Tochter miteinander verbindet. Das ist ihre Geschichte.
Endlich ist es soweit! Unsere neuen Deocremes sind da. Wir sind überglücklich und möchten euch hier fünf Dinge über unsere Neuankömmlinge verraten, die ihr garantiert noch nicht wusstet.
PonyHütchen auf der Blogst 2017 - was war das für eine Premiere! Wundervolle Menschen, inspirierende Gespräche und viele bunte Badebomben. Ja, richtig, Badebomben. Wir haben auf der Bloggerkonferenz Blogst nicht nur zum ersten Mal die Marke PonyHütchen und unsere Produkte präsentiert, sondern auch einen DIY-Workshop für Badebomben angeboten. Über 120 Badebomben sind es am Ende geworden, in allen Farben und Schattierungen. Bilder von unserem Wochenende auf der Blogst sowie das Rezept der Badebomben zum Selbermachen findest du in diesem Post.
Wir zeigen uns dieses Jahr nicht nur in der digitalen Welt von unserer weihnachtlichen Seite, sondern auch in der richtigen. Da draußen, wo wir Bratapfel und Punschkuchen essen und dick eingepackt, mit einer Tasse Glühwein in der Hand anregenden Gesprächen lauschen. Genau da erwarten wir dich mit weihnachtlich geschmückten Ständen, Produkten zum Stöbern und Ausprobieren und natürlich auch Ideen für einzigartige Weihnachtsgeschenke. In diesem Post findest du eine Übersicht aller Winter- und Weihnachhtsmärkte, auf denen wir 2017 zu Gast sein dürfen.
Ein sehr persönlicher Text unserer "Mein PonyHütchen" Powerfrau Franziska über unsere Haut als Spiegel zur Seele. Du erfährst, was sie durch ihre "äußere Hülle" über sich selbst gelernt hat und warum ihr natürliche Pflege ein buchstäblich inneres Bedürfnis ist. Wenn die Haut besondere Behutsamkeit und Zuwendung braucht, entwickelt man ganz individuelle Routinen. Franziska öffnet in diesem Post für uns nicht nur die Tür zu ihrem Badezimmer, sondern auch ein bisschen zu ihrer Seele.
Heute möchten wir dir endlich verraten, warum wir bei PonyHütchen PET-Einwegverpackungen verwenden und warum es für uns der nachhaltigere Weg ist. So viel sei an dieser Stelle schon mal verraten: Der Herstellungsprozess und der Transportweg unserer Produkte sind dabei entscheidend. Kommst du mit auf eine kleine Reise durch den Ponykosmos?
1 von 4