wertvolle Bio-Zutaten
liebevoll handgemacht
100% vegan

Gastbeitrag: Wie fühle ich mich wohl in meiner Haut

Für mich als zweifache Mama sind 15 Minuten allein im Bad manchmal die ruhigsten Minuten des gesamten Tages. So wird das Badezimmer kurzerhand zu meiner kleinen Wellnessoase und ich kann mir ein bisschen Zeit für mich nehmen. Dabei merke ich oft, dass Schönheit und die Einstellung dazu etwas sehr Großes ist. Erwartungen, Seelenfrieden und mein Selbstbewusstsein daran zu knüpfen ist nur allzu verlockend und zutiefst menschlich. Ich persönliche versuche, das große Ganze als ein Mosaik aus vielen, kleinen Steinen zu betrachten, die sich zu einem einzigartigen Bild zusammensetzen. So habe ich über die Jahre gelernt mit meinem Angstthema – meiner Haut – Frieden zu schließen. Schönheit steckt für mich in den kleinen Dingen des Alltags und manifestiert sich nicht zuletzt in meinen kleinen Wellnessmomenten. Die Zeit im Badezimmer, die ich für mich ganz alleine habe. Warum ich durch meine Haut viel über mich selbst gelernt habe und warum mir natürliche Pflege ein buchstäblich inneres Bedürfnis ist, möchte ich dir in diesem sehr persönlichen Gastbeitrag verraten. 

Meine Haut und ich: Was sie mich gelehrt hat

Seit ich denken kann, macht meine Haut mir große Probleme. Als Teenager war ich mir sicher, das geht einfach irgendwann vorbei und so hangelte ich mich von Jahr zu Jahr. Mit Mitte 20 hoffte ich auf ein hormonelles Wunder und mit 30 war ich mir sicher, dann gehöre ich bestimmt zu den glücklichen Frauen, die während der Schwangerschaft einfach nur strahlen und eine wunderbare Haut haben werden. Die Realität sah aber ganz anders aus. Heute, mit fast 37 Jahren, wünsche ich mir nichts mehr, als endlich das Thema Pickel und Unreinheiten hinter mir zu lassen.

Über die Jahre habe ich gelernt, dass mein Gesicht mir sehr viel über mein Inneres erzählt und ich einfach viel zu oft nicht zuhöre. Genau hier beginnt auch der schwierige Kreislauf. Wenn ich in den Spiegel schaue und mich rote Flecken, neue Pickel und alte Narben anschauen, dann spielt die Psyche verrückt. Also greife ich zum Makeup – überschminke die Probleme und schaffe wieder neue Probleme. Dazu kommt die Ernährung, denn meine Haut nimmt mir absolut jedes Stück Schokolade sehr übel. Und wer kennt das nicht, gerade wenn die Psyche am Tiefpunkt ist, greift man viel zu gern zum Heilmittel Zucker. Kurzum: Wenn es innen nicht stimmt, dann sieht man mir das außen an.

Step by Step: Mein täglicher Ablauf

Ein extrem wichtiger Punkt für meine innere Zufriedenheit ist Zeit für mich und meine täglichen Routinen. Also nehme ich dich heute einfach mal mit in mein Badezimmer.

Zuerst nutze ich zum Abschminken der Augenpartie ein Bio-Kokosöl aus der Drogerie und entferne die Mascara sanft mit einem Wattepad. So entstehen keine Pandaaugen beim Waschen. 

Zum Waschen nutze ich die Keep Calm-Seife von PonyHütchen. (Spoiler: Es wird ab 2018 eine Bambusseife geben.) Ich trockne mein Gesicht nie mit einem Handtuch ab, sondern nutze ein Kosmetiktuch/Taschentuch, um mich kurz abzutupfen. So vermeide ich, dass sich die im Handtuch gefangenen Keime erneut in meinem Gesicht verteilen. Danach nutze ich reines Rosenwasser aus der Apotheke als sehr erfrischendes Gesichtswasser.

Als Abschluss folgt mein Lieblingsschritt. Öl und Creme oder Gel, herrlich! Ich liebe dieses Gefühl, wenn die nährende Pflege in mein sauberes Gesicht einzieht. Je nach Jahreszeit nutze ich im Sommer das Feuchtigkeitsgel mit Aloe Vera oder an kälteren Tagen die Leichte Tagescreme Pretty & Pure und vermische beide jeweils mit ca. 3 Tropfen des wunderbaren Gesichtsöls Pretty & Pure. Je nach Hautgefühl nutze ich an 1-2 Tagen in der Woche das reine Öl und feuchte die Haut vor dem Auftragen gut mit dem Gesichtswasser an. Viele Menschen, die Öle zum ersten Mal nutzen, wissen nicht, dass es besonders wichtig ist, drauf zu achten ist, dass reine Öle immer auf die feuchte Haut aufgetragen werden sollten. Sie ziehen damit viel besser ein und es wird vermieden, dass die Haut unnötig austrocknet.

Gesichtsdampfbad für reine Haut: Meine kleine Auszeit

Manchmal braucht es einfach ein bisschen mehr Wohlfühlzeit und dann gönne ich mir einmal die Woche für 10-15 Minuten ein Gesichtsdampfbad oder eine Gesichtsmaske. Für das Dampfbad reicht Meersalz oder Kamillenblüten und das Gesicht fühlt sich danach porentief rein an und lässt frische Entzündungen direkt abklingen. Eine reichhaltige Gesichtsmaske spendet zusätzlich Feuchtigkeit und lässt die kleinen Fältchen des Alltags wieder verschwinden.

Natürliche Inhaltsstoffe: Weniger ist mehr

Wie so oft im Leben ist vor allem im Bereich Pflege weniger mehr. Gerade hier lohnt es sich genau hinzuschauen und nicht einfach wahllos Produkte zu kaufen. Oftmals steht man jedoch vor dem Problem, dass man mit den Namen der Inhaltstoffe nichts anfangen kann. Hier hilft mir zum Beispiel Codecheck. Mit der App kannst du sogar unterwegs Produkte checken und gesund einkaufen. 

Auf der Suche nach einer aluminumfreien Deocreme bin ich damals auf PonyHütchen gestoßen. Ich dachte, wenn mich das Deo schon so sehr überzeugt, dann teste ich doch mal die Haarpflege und griff zum festen Shampoo. Auch hier habe ich mich natürlich vorher mit den Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Kaolin auseinandergesetzt und wieder etwas gelernt: Kaolin ist natürliche Tonerde, die hautberuhigend wirkt und Feuchtigkeit bindet. Zu guter Letzt habe ich mich an die Gesichtspflege getraut und mich vor allem in das Öl Pretty & Pure verliebt. 

Für mich haben Duft- und Parfümstoffe sowie Parabene in der Gesichtspflege nichts zu suchen und schaden meiner Haut enorm. Pretty & Pure überzeugt hingegen mit einer Kombination von hochwertigen Ölen und hilft meiner Haut, zu regenerieren und repariert sie von innen. Und obwohl ich eine wirklich schwierige Mischhaut habe, wirkt das Öl Wunder und bringt meine Haut in die nötige Balance. PonyHütchen ist also mittlerweile ein fester Bestandteil in meiner kleinen Wellnessoase und aus ihr nicht mehr weg zu denken.

Dieser Text ist ein sehr persönlicher Bericht unserer "Mein PonyHütchen" Powerfrau Franziska. Wenn du mehr von Franziska alias Molinki lesen oder über sie erfahren möchtest, dann besuche sie doch auf Facebook  oder Instagram und schau dir an, wie sie ihren Alltag als berufstätige Mama und ihre Leidenschaft fürs Nähen und DIY unter einen Hut bringt.

 ph-blog-gastbeitrag-franzy-gesichtspflege-2

 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Leichte Tagescreme Pretty & Pure Leichte Tagescreme Pretty & Pure
Inhalt 50 Milliliter (35,98 € * / 100 Milliliter)
17,99 € *
Gesichtsöl Pretty & Pure Gesichtsöl Pretty & Pure
Inhalt 20 Milliliter (1,00 € * / 1 Milliliter)
ab 19,99 € *
Leichte Tagescreme Pretty & Pure Gesichtsmaske mit Kaolin & Kakaobutter -...
Inhalt 50 Milliliter (39,98 € * / 100 Milliliter)
19,99 € *
Feuchtigkeitsgel mit Aloe Vera & Algenextrakt - parfümfrei Feuchtigkeitsgel mit Aloe Vera & Algenextrakt -...
Inhalt 50 Milliliter (29,98 € * / 100 Milliliter)
14,99 € *
TIPP!
AKTION
Deo Creme A Perfect Match(a) Deo Creme A Perfect Match(a)
Inhalt 5 Milliliter (39,80 € * / 100 Milliliter)
ab 1,99 € *