wertvolle Bio-Zutaten
liebevoll handgemacht
100% vegan

Kaolin ist kein Aluminiumsalz

Oft werden wir gefragt, ob das von uns verwendete Kaolin gefährlich wäre. Hier erklären wir, was genau es ist, warum es weder gefährlich noch gesundheitsschädlich ist und warum es mit Aluminiumsalzen nichts zu tun hat.

Genrelles über Aluminium

Auf der Erde sind wir natürlicherweise von Alumnium umgeben: Es ist nach Sauerstoff und Silicium das dritthäufigste Element auf unserem Planeten und wurde zu Anfang des 19. Jahrhunderts entdeckt. In der Natur kommt Aluminium nahezu ausschließlich in gebundener Form vor, beispielsweise als Tonerde (wie das von uns verwendete Kaolin), aber auch in Granit. Durch einen chemisch aufwendigen Prozess kann metalliches Aluminium aus Bauxit gewonnen werden. 

Wann ist Aluminium gesundheitsschädlich?

Laut der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) gilt Aluminium als giftig, wenn es in zu hohen Dosen aufgenommen wird. Die tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge von Aluminium liegt demnach bei einem Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Die Menge kann ein Mensch über sein gesamtes Leben hinweg aufnehmen, ohne Gesundheitsrisiken befürchten zu müssen. Allerdings wird angenommen, dass ein großer Teil der Bevölkerung bereits durch die Nahrungsaufnahme die tolerierbare Grenzmenge an Aluminium erreicht. Generell empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass man den eigenen Körper nicht über längere Zeit mit einer hohen Gesamtdosis Aluminium belastet.

Der Einsatz von Aluminium in der Kosmetik

Reines Alumnium wird in kosmetischen Produkten äußerst selten verwendet und wenn, dann in erster Linie in dekorativer Kosmetik. Aluminium-Rohstoffe kommen in kosmetischen Produkten in drei Formen vor: als Aluminiumsalze, Aluminiumsilikate oder Aluminiumstearate. Jede dieser Formen unterscheidet sich deutlich von den anderen - ein Aluminiumsalz ist chemisch gesehen ein ganz anderer Rohstoff als ein Aluminiumsilikat. 

Wie gefährlich sind Aluminiumsalze in Deos?

Problematisch ist in erster Linie Aluminium in wasserlöslicher Form: Bei Aluminiumsalzen (Aluminiumchloride) kann das darin enthaltene Aluminium herausgelöst werden und so in den Körper geangen. Aluminiumsalze stehen im Verdacht, krebserregend zu sein und Alzheimererkrankungen auszulösen - bisherige Studien konnten allerdings keine der Behauptungen abschließend und eindeutig belegen. Wie hoch der Anteil des Aluminiums ist, der tatsächlich aus dem Aluminiumchlorid herausgelöst wird und in den Körper eindringt, und welche langzeitlichen Risiken daraus resultieren, muss erst noch genauer erforscht werden.

Kaolin ist kein Aluminiumsalz

Kaolin ist eine natürliche Tonerde, die hautberuhigend wirkt und Feuchtigkeit bindet. Sie wird auch Aluminiumsilikat genannt, wodurch es oft zu Verwirrungen und Verwechslungen mit Aluminiumsalz bzw. Alumniumchlorid kommt. Kaolin ist sehr sanft und wird auch für Masken und Reinigungsprodukte verendet. Es handelt sich um ein Verwitterungsprodukt verschiedener Feldspate. Chemisch gesehen handelt es sich um Zweischichtsilikate. Der Bestandteil Aluminium ist in den Zweischichtsilikaten fest an Kieselsäure (Silica) gebunden und kann, anders als bei Aluminiumsalzen, aus diesem Silikatgitter unter physiologischen Bedingungen nicht herausgelöst werden. Als ganzes Molekül ist eine Aufnahme des Aluminiumsilikats durch die Haut ebenfalls nicht möglich. Das Molekül wäre dazu viel zu groß und zudem werden über die Haut hauptsächlich lipophile Stoffe aufgenommen. 


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
AKTION
Deo Creme A Perfect Match(a) Deo Creme A Perfect Match(a)
Inhalt 5 Milliliter (39,80 € * / 100 Milliliter)
ab 1,99 € *
AKTION
Deo Creme Blütenzauber Deo Creme Blütenzauber
Inhalt 5 Milliliter (39,80 € * / 100 Milliliter)
ab 1,99 € *
Leichte Tagescreme Pretty & Pure Gesichtsmaske mit Kaolin & Kakaobutter -...
Inhalt 50 Milliliter (39,98 € * / 100 Milliliter)
19,99 € *